IMPRESSUM
Karl-Josef Kuschel:<br>Gottes grausamer Spaß?

Karl-Josef Kuschel:
Gottes grausamer Spaß?

 
Düsseldorf (Patmos), 2002
360 S. Gebunden
ISBN 3-491-70350-6
EUR 24,90

Die Katastrophe im eigenen Leben, sei es unschuldig erlittenes Leid, sei es die Krankheit zum Tode - bringt uns vor die Frage nach Gott.
Die letzten Jahre seines Lebens zwangen Heinrich Heine in seine „Matratzengruft". Unter dem Eindruck der Jüdischen Bibel kommt es bei Heine zu einer „Heimkehr zu Gott".

Die Dramatik des Suchprozesses, in den der Todkranke sich verwickelte, wird lebendig. Heine beugte sich nicht, fand vielmehr zu einem Gespräch mit Gott, in dem Ironie, Spott und geistreicher Witz nicht fehlen.


 
© Stiftung Weltethos Tübingen