IMPRESSUM
Muhammad Sameer Murtaza:<br>Abraham - Ismael - Isaak

Muhammad Sameer Murtaza:
Abraham - Ismael - Isaak

 
Hamburg (Tredition), 2018, kartoniert,
212 Seiten
ISBN: 978-3-7469-8339-4
EUR 15,00

»Die Koraninterpretationen von Herrn Dr. Muhammad Sameer Murtaza zu Abraham und Ismael sind für den notwendigen interreligiösen Dialog heute von hohem Wert und werden die kommenden Diskussionen weiter fördern und vertiefen. Das Buch kann und wird den Dialog zwischen Juden, Christen und Muslimen weiter fördern. Denn Abraham eint, scheidet und unterscheidet.«
Bertold Klappert, Prof. Dr. em. an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal-Bethel.

Kann die abrahamische Ökumene ein Modell für den Frieden zwischen Juden, Christen und Muslimen sein?
Alle drei Weltreligionen nehmen Abraham in Anspruch. Als Ahnvater Israels steht er an der Wiege des Judentums. Von Paulus bis heute haben Christen an seinem Vorbild gelernt, was glauben heißt. Im Islam gilt er als vollkommener Muslim, der sich in Gottes Willen ergeben hat.

Abraham ist somit eine Schlüsselfigur des jüdischen, christlichen und muslimischen Glaubens. Deshalb berufen sich immer mehr interreligiöse Dialoginitiativen auf Abraham. Doch eint oder scheidet der Mann aus Ur die auf ihn beruhenden Religionen?

Der vorliegende Band stellt neue theologische Fragen, die das Verhältnis zwischen Juden, Christen und Muslimen betreffen. Er richtet sich an Studenten der Theologie, Religions- und Islamwissenschaften und Pädagogen ebenso wie an den interessierten Laien.


 
© Stiftung Weltethos Tübingen