Impressum
Hans-Martin Schönherr-Mann:<br>Miteinander leben lernen

Hans-Martin Schönherr-Mann:
Miteinander leben lernen

 
München (Piper), 2008, gebunden, 368 S.
ISBN: 978-3-492-05104-0
EUR 22,90

In Zeiten neuer Konflikte zwischen Ost und West, Nord und Süd ist eines klar geworden: Auf dieser einen Welt müssen wir miteinander leben lernen, ungeachtet trennender Ideologien, Religionen, Überzeugungen. Aber wie macht man das? Woran müssen wir uns orientieren? Gibt es so etwas wie einen gemeinsamen Nenner, der für alle Menschen gilt? Hans-Martin Schönherr-Mann zeigt die Antworten, die die wichtigsten modernen Philosophen auf diese Grundfrage gegeben haben, von Hannah Arendt, Ernst Bloch, Ernst Cassirer über Hans Georg Gadamer, Hans Jonas, Emmanuel Levinas bis zu John Rawls und Richard Rorty. Hans Küng, der Begründer des Projekts Weltethos, analysiert kritisch, was die Philosophie zur Idee eines gemeinsamen Grundwertekatalogs sagt.

Über den Autor Hans-Martin Schönherr-Mann:
Prof. Dr. phil., geboren 1952, studierte in Erlangen und Düsseldorf Philosophie, Germanistik und Neuere Geschichte. Er ist Professor für Politische Philosophie an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München und seit Jahren regelmäßiger Gastprofessor an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck. Weitere Gastprofessuren in Turin, Venedig und Passau. Außerdem ist er Essayist und Hörfunk-Autor.


 
© Stiftung Weltethos Tübingen